Wybory 2020

Zarządzenie Kurii Rottenburg-Stuttgart dotyczące Wyborów do Nowej Rady Parafialnej/22.03.2020

 

W związku z epidemią Coronavirusa w Niemczech wybory Nowej Rady Parafialnej w dniu 22 marca 2020 roku odbędą się wyłącznie listownie.  Lokal wyborczy w sali dolnej kościoła St. Pius w dniu 22 marca 2020 będzie zamknięty.  Dlatego Komisja wyborca prosi aby osoby, które pragną zagłosować do 3 kwietnia 2020 roku zgłosiły się po karty wyborcze w Urzędzie parafialnym ( Adres: Polnische Kath. Gemeinde, St. Salvator 1, 73525 Schwäbisch Gmünd) drodą e-mail lub listownie.   Termin nowych wyborów upływa w niedzielę, 05. kwietnia o godz. 16.oo. W tym dniu o godz. 16.oo zbierze się komisja wyborcza aby podliczyć głosy.   Ostateczny termin złożenia głosu w niedzielę 05. kwietnia między godz. 15.oo - 16.oo w sali dolnej kościoła St. Pius w Schwäbisch Gmünd.

 

Badźmy zdrowi

Ks. Proboszcz Stanisław Bielawski

 

Pressemitteilung

 

Aufruf des Dekans zur Kirchengemeinderats-Wahl als Briefwahl bis zum kommenden Sonntag 22.03.2020

„Wählen sie ihre Kirchengemeinderäte in dieser Woche!“

Ostalbkreis . Am kommenden Sonntag, 22. März 2020, finden in der ganzen Diözese Rottenburg Stuttgart die Kirchengemeinderatswahlen statt. Daran hat sich durch die Corona-Krise nichts geändert. Im Dekanat Ostalb wird in 104 von 105 Kirchengemeinden gewählt. „Wir freuen uns sehr, dass wir in fast allen Kirchengemeinden wählen können“, sagt Dekan Robert Kloker. In Zeiten der Corona-Krise wolle man mit der Wahldurchführung ein Zeichen setzen, dass das Leben weitergeht und nicht alles abbreche. Allerdings gibt es nur die Möglichkeit zur Briefwahl. Die Auszählung erfolgt am 22. März bis 16.00 Uhr. Für Gemeinden, die eine Briefwahl auf Antrag durchführen, verlängern sich die Fristen bis Freitag, 3. April 2020. Die Auszählung erfolgt am 5. April 2020.

 „Wir bitten unsere Gemeindemitglieder den Wahlzettel möglichst im Laufe der Woche per Briefwahl in die dafür vorgesehenen Briefkästen der Kirchengemeinden abzugeben“, teilt Dekanatsreferent Tobias Kriegisch mit. Die Wahllokale bleiben geschlossen.

Mitgestalten, Mitreden und Mitentscheiden. Die neuen Kirchengemeinderäte werden in ihre Aufgabe gut geschult starten können. Tobias Kriegisch wird mit einem Team im ganzen Dekanat unterwegs sein, um die Kirchengemeinderäte zu informieren.

„Bereits jetzt gilt unser ausdrücklicher Dank allen, die unter den momentan schwierigen Bedingungen die Wahl ermöglichen“, sagen Kloker und Kriegisch. Jetzt gelte es durch die Abgabe der Stimmzettel den Menschen, die in Zukunft Verantwortung übernehmen, den Rücken zu stärken.

Deshalb: „Wählen sie ihre Kirchengemeinderäte in dieser Woche!“

 

Weitere aktuelle Meldung aus der Diözese Rottenburg-Stuttgart:

Diözese sagt öffentliche Gottesdienste ab

Rottenburg. Die Diözese Rottenburg-Stuttgart hat ihre Empfehlungen für den Umgang mit Gottesdiensten in der Corona-Krise überarbeitet und massiv verschärft. So sind alle öffentlichen Eucharistiefeiern und anderen Gottesdienste bis einschließlich 19. April abgesagt. Die Sonntagspflicht ist für diesen Zeitraum ausgesetzt. Die Kirchen in der Diözese bleiben aber geöffnet, um Gläubigen die Möglichkeit zum Gebet zu geben. Dies hat Bischof Dr. Gebhard Fürst zusammen mit dem von ihm geleiteten Krisenstab der Diözese am Montagvormittag beschlossen. Die Absage bis 19. April gilt auch für alle Veranstaltungen kirchlicher Träger.

 

Sibylle Schwenk, Pressereferentin

Foto (Schwenk): Dekanatsreferent Tobias Kriegisch (links) und Dekan Robert Kloker sind gespannt auf die Ergebnisse der Kirchengemeinderatswahlen am 22.03.2020